Fördermittelberatung

Projektentwicklung und -administration ist ein Arbeitsschwerpunkt der EWIBO, dem sie sich bereits vielen Jahren erfolgreich widmet. Mithin verfügt die EWIBO auch über große Erfahrung und Sachverstand bei der Initiierung, Koordination und Betreuung sozialer Projekte. Dabei bedienen wir uns der Methode des Projektmanagements, um strukturiert und systematisch die gesteckten Ziele zu erreichen.

Als städtische Gesellschaft und Dienstleister mit gemeinnütziger Ausrichtung sieht die EWIBO ihre Aufgabe auch darin, die Kommune sowie städtische Einrichtungen und Organisationen bei der Akquise zusätzlicher finanzieller Mittel über diverse Förderprogramme effektiv, effizient und qualitativ hochwertig zu beraten, bei der Projektplanung unsere langjährige Erfahrung zur Verfügung zu stellen und ggf. von der Projektidee bis zum Projektstart zu begleiten.

Das beinhaltet u.a., auf Förderungen/Fördermittel hinzuweisen, aufzuzeigen, was für ein überzeugendes Konzept wichtig ist, sowie bei Bedarf durch Inhouse-Schulungen das erforderliche Know-how zu vermitteln. Oder – bei Einbindung mehrerer Projektbeteiligter - Zielvereinbarungen zu treffen und gemeinsam auf ein ausgehandeltes und schriftlich fixiertes Ziel hinzuarbeiten. Das beinhaltet bei Bedarf aber auch, zu entwickeln, zu analysieren, zu steuern, zu organisieren, zu koordinieren, zu überwachen, zu reflektieren, zu bewerten und zu dokumentieren.

Eng zusammen arbeiten wir u.a. mit den Europäischen Strukturfonds (ESF, EFRE, ELER), mit dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF), unterschiedlichen Einrichtungen des Landes NRW und des Bundes.

Ansprechpartner:

Christoph Hollmann
Telefon: +49 2871 21765-256
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!